Offshore Steuern sparen?


Der deutsche Fiskus stellt vor Offshorevorteile hohe steuerliche Hürden. Eine qualifizierte steuerliche Spezialberatung muss daher für gesetzeskonforme und zugleich steueroptimierte Offshorestrukturen Sorge tragen.
 
  • Unterschiedliche Rechtsauffassungen über die steuerliche Anerkennung von Offshore-Strukturen erfordern eine sorgfältige Planung, die Ihr Vermögen schützt und es den Begünstigten erlaubt, ihre Unabhängigkeit in Ruhe zu ge­nießen.
 
  • Wer von Offshorestrukturen profitieren will, muss sich konsequent an die Spielregeln halten. Steuer- und Finanzierungsvorteile lassen sich nur erzielen, wenn bei der Durchführung die vorhandenen Gestaltungsspielräume strikt beachtet und sauber dokumentiert werden. Dann sind auch Offshorestrukturen handhabbar und nachhaltig vorteilhaft. So können auch deutsche Unternehmer mit Offshorestrukturen Finanzierungs- und Wettbewerbsvorteile erzielen.
 
  • Mit den Angeboten der aus dem Ausland vorwiegend über das Internet agierenden „Offshorebranche“ lassen sich die angestrebten Vorteile auf Dauer nicht erzielen. Im Gegenteil handelt sich hohe steuerliche Risiken ein, wer auf eine individuelle, objektive und realistische steuerliche Beratung verzichtet.
 
  • Jeder Fehler im Aufbau und der Nutzung von Offshore-Strukturen kann dazu führen, dass man alle –vermeintlich legal– ins Ausland verlagerten Gewinne am Ende wieder in Deutschland versteuern muss; u.U. ist man sogar mit steuerstrafrechtlichen Konsequenzen konfrontiert.
 
  • Wer beispielsweise meint, er könne (oder müsse) alleine mittels einer Offshore-Gesellschaft in der Rechtsform einer juristischen Person der Anwendung der EU-Zinsrichtlinie entgehen, handelt nicht nur leichtfertig, sondern auch töricht. Denn es gibt auch alternative Finanz- und Anlageprodukte, die der EU-Zinsrichtlinie gar nicht unterliegen. Je nach Gestaltung führen diese derzeit auch nicht zu im Inland steuerpflichtigen Erträgen oder nur zu einer sehr moderaten Steuer.

 

 
Erfahren Sie Sie mehr über unsere Services bei einem geplanten